Sedov - Ruegen in Bildern

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Galerien > Maritimes > Windjammer

Die SEDOV steuerte am 15.07.2011, anlässlich des 100jährigen Jubiläums der Königslinie Sassnitz-Trelleborg, den Fährhafen Sassnitz/Mukran an. Gäste hatten am 16.07. die Gelegenheit an einer Tagesfahrt vor den Gewässern Rügens teizunehmen. Den ganzen Tag über war die SEDOV am Horizont auf ruhiger, glatter See zu erkennen, jedoch ohne Rahsegel, lediglich einige Schratsegel waren gespannt. Begleitet wurde diese Tagesfahrt von einem Shantychor. Am 17.07. legte die Bark schließlich zur Überfahrt nach Stavanger in Norvegen ab. Leider war der Liegeplatz im Fährhafen Mukran für Besucher nicht zugänglich, sodass fotografische Eindrücke vom Schiff selbst unerreichbar blieben. Während des Ablegemanövers zur Tagesfahrt konnten einige schöne Eindrücke im Gegenlicht festgehalten werden.

Schiffstyp::
Die Sedov ist eine Viermastbark und gilt als der größte Motorsegler - größter tradiotioneller Windjammer -  der Welt. Ausgestattet mit einem Hilfsmotor ist sie in der Lage, komplizierte An- und Ablegemanöver spielend zu meistern. Ebenfalls gibt der Hilfsmotor Unterstützung bei Fahrten gegen den Wind bis zu einer gewissen Windstärke und dient als Antrieb bei Windstille. Das Ziel war und ist es, das Schiff in nur kurzen Zeitabständen zum Zielort zu bewegen.  

Geschichte 1921 bis 1945:
1921 lief die Viermastbark unter der Werftnummer 372 auf der Friedrich-Krupp-Germania Werft in Kiel vom Stapel. Ihr neuer Eigner, die Vinnen-Reederei Bremen, taufte das Schiff auf den Namen MAGDALENE VINNEN. Ihre Jungfernfahrt verlief 1921 unter der Flagge der Vinnen-Reederei von Bremen über Cardiff - hier wurde Kohle geladen - nach Buenos Aires. Ebenfalls für die Vinnen-Reederei fuhr die Viermastbark auch zwei Kap-Hoorn-Reisen nach Chile und Megillones.
Während der Zeit zwischen 1921 und 1936 führten ihre Routen nach Argentinien, Südafrika, Australien, Reunion und auf die Seychellen.
Transportiert wurden Kohle, Schnittholz, Weizen, Schwefelkies und Stückgut.

Der Norddeutsche Lloyd in Bremen war bereits seit über 30 Jahren erfahren in der Ausbildung des jungen Offiziersnachwuchses auf eigenen Schulschiffen. Deshalb überlegte dieser Mitte der 30iger Jahre wieder ein großes Rahsegelschiff für den Einsatz als Schulschiff zu erwerben. Als Verkaufsabsichten der Vinnen-Reederei bekannt wurden, interessierte sich der Norddeutsche Lloyd prompt dafür. Der Kauf der MAGDALENE VINNEN wurde am 9. August 1936 besiegelt. Nach umfangreichen Umbaumaßnahmen wurde die Bark in den Namen KOMMODORE JOHNSON umgetauft.

Geschichte 1945 bis heute:
Als Reparationsleistung wurde die KOMODORE JOHNSON 1945 an Russland übergeben. Seitdem trägt sie den Namen des russischen Polarforschers "Georgij Sedov". Dieser kam 1914 bei einer Expedition in die Arktis ums Leben.

Die sowjetische Marine nutzte die SEDOV von 1952 bis 1957 als Schulschiff und sie wurde hier zu mehreren Freundschaftsbesuchen kommandiert.
Von 1957 bis 1966 diente die SEDOV als ozeanografisches Forschungsschiff im Nordatlantik. 1966 wechselte die SEDOV in den Besitz des sowjetischen Fischereiministeriums. Ihr Liegeplatz war hier die Newa in Leningrad. 1981 erfolgte eine aufwendige Renovierung und Umbau. Überraschenderweise lief die SEDOV im Mai 1982, anlässlich des 793. Hafengeburtstages, die Hansestadt Hamburg an. Dies war die einmalige Gelegenheit für den alten Kapitän Gottfried Clausen "seinem" Schiff einen Besuch abzustatten.

Murmansk ist seit 1991 Heimathafen der SEDOV. Hier untersteht sie der Murmansk-State-Academy-of-Fishing-Fleet, seit 1966 Murmansk-State-Technical-University.Seit 1989 können Interessierte aus aller Welt an Ausbildungsfahrten teilnehmen.

Die SEDOV hat sich an sämtlichen maritimen Großveranstaltungen im norddeutschen Raum als absolute Attraktion etabliert. Sie zieht als "schwimmendes Museum" tausende Besucher jährlich an. Großseglertreffen die sie regelmäßig ansteuert sind: Kieler Woche, HANSE-SAIL Rostock, Hamburger Hafengeburtstag, Sail & Steam Wilhelmshaven uvm.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü